zur Startseite von Baader Planetarium zurück zur Startseite Celestron Deutschland

 Planewave Astrographen
 CDK 20" Astrograph
 CDK 17" Astrograph
 CDK 12.5" Astrograph
 Das optische Design
 Zubehör
 PlaneWave - die Firma
 PlaneWave Instruments.com
 Download Bericht R. Geissinger
 Download Kundenurteil
 von G.+J. Ackermann
 Deutsch     English
 Download aktuelle Preisliste
 Deutsch     English


CDK 17"
mit 52 mm Bildfelddurchmesser

Erfahrungsbericht zum CDK 12.5" von R. Geissinger

Erfahrungsbericht zum CDK 17"
von J. Schedler - Phanter Observatory

A first light review about CDK 17",
written by J. Schedler - Phanter Observatory


download
pdf-file
Kurzbeschreibung

In einer Europapremiere haben wir - zusammen mit Rick Hedrick, dem Firmenchef von CDK - den neuen CDK 17" auf der ATT 2008 in Essen vorgestellt.

Hier einige der technischen Daten des neuen Astrographen:
  • Öffnung: 17" = 430 mm
  • Brennweite: 2.940 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/6.8
  • Obstruktion: 39%
  • Bildfeld = 52 mm
  • Abbildung = Beugungsscheibchen von 6.5 mü/21mm off axis und 9.6 mü/26mm off axis bei 430,- 585- und 730 Nanometer Wellenlänge



50 mm Bildfeld-Durchmesser - was bedeutet das ?
Die Revolution, welche die Planewave CDK-Optik (ursprünglich konzipiert von Celestron Mitarbeitern konzipiert, siehe auch hier) ausgelöst hat, wird drastisch dadurch dokumentiert, dass es bereits erste Nachahmer gibt. Allerdings ist - bei nur geringem Preisunterschied - ein deutlicher Unterschied in der Bildfeldgrösse auffällig.

Die Bildfeldgrösse des Planewave-CDK entspricht derjenigen eines (echten) RC-Systems (- jedoch im Gegensatz zum RC inklusive perfekter Bildfeldebnung). Das geebnete und fotografisch nutzbare Feld der Konkurrenz beträgt hingegen nur 30 mm, das ist auf die Bildfläche gerechnet fast zwei Drittel kleiner! Hier von einem echten Astrographen zu sprechen ist schon etwas "vermessen" - jedes SC-Massenprodukt leistet das Gleiche. Eine solche XYZ-Optik benutzt das Wort "Dall-Kirkham" nur als Werbegag.

Die beiden folgenden Graphiken zeigen Ihnen - exakt MAßSTABSGERECHT den Unterschied zwischen einem 50mm- und einem 30mm geebneten Gesichtsfeld am Beispiel von NGC 3324/NGC 3293 (ein Teil des Eta Carina Komplexes). Links das 50mm Feld des CDK 12.5" und rechts ein 30mm Feld, dem 50mm Feld überlagert.

 
50mm geebnetes Feld 30mm geebnetes Feld im Vergleich
Abgesehen vom Genuss einer visuellen Beobachtung mit geeigneten Weitwinkel Okularen solch großer Bildfelder, wird man mit einem solchen Astrographen natürlich auch DSLR-, bzw. CCD Aufnahmen machen wollen.

Die nächsten beiden Abbildungen zeigen Ihnen - wieder MAßSTÄBLICH - das Gesichtsfeld einer SBIG ST-11000, gleichzusetzen mit dem einer Canon 5D, einkopiert in das 50- und das 30mm Gesichtsfeld. Da die Entwicklung (und der Preisverfall) großer Chips (siehe auch die neuen SBIG STX Kameras, download pdf-file) weiter fortschreiten wird, kann u.E. das geebnete Feld eines Astrographen nicht groß genug sein.

 
Nutzbare Feldgröße der SBIG ST 11000/Canon 5D
bei 50mm geebnetem Feld
Nutzbare Feldgröße der SBIG ST 11000/Canon 5D
bei 30mm geebnetem Feld



download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 12.5"
download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 17"
download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 20"
Wir glauben, diese vier Bilder sagen mehr als weitere Worte. Einen letzten Hinweis wollen wir aber noch geben:

Wir liefern das Planewave CDK 20 mittlerweile - AB LAGER - (ohne Wartezeit) und demnächst auch den CDK 12.5" in großen Stückzahlen aus. Leider dauert es immer recht lang, vom Kauf einer Sternwarte bis zum "First Light" eines Teleskops. Bald jedoch werden in der Fachpresse und in den Foren die ersten Bildergebnisse mit "Planewave Corrected Dall-Kirkham"-Optiken auftauchen, dann sind weitere Nachahmer vorprogrammiert.


CDK 17 Astrograph OTA mit 8" Schwalbenschwanz
BNr. 132 3217
Preis: € 21.450.-
inkl. MWST (Netto € 18.025,21)


CDK 17 Astrograph OTA mit seitlichen 8" Schwalbenschwanzplatten für Gabelmontierung
BNr. 132 3217 F
Preis: € 22.650,00
inkl. MWST (Netto € 19.033,61)

Email an Baader Planetarium