zur Startseite von Baader Planetarium zurück zur Startseite Celestron Deutschland

 Planewave Astrographen
 CDK 20" Astrograph
 CDK 17" Astrograph
 CDK 12.5" Astrograph
 Das optische Design
 Zubehör
 PlaneWave - die Firma
 PlaneWave Instruments.com
 Download Bericht R. Geissinger
 Download Kundenurteil
 von G.+J. Ackermann
 Deutsch     English
 Download aktuelle Preisliste
 Deutsch     English


mit 42- und 50 mm Bildfelddurchmesser

Erfahrungsbericht zum CDK 12.5" von R. Geissinger

Erfahrungsbericht zum CDK 17"
von J. Schedler - Phanter Observatory

A first light review about CDK 17",
written by J. Schedler - Phanter Observatory


download
pdf-file
Kurzbeschreibung

Nach der erfolgreichen Einführung des CDK 20" Astrographen von Planewave vor ca. 2 Jahren, kam bei vielen Amateurastronomen der Wunsch auf, ein solches optisches Design in einer kleineren Öffnung und damit deutlich leichter finanzierbar erwerben zu können.

Mit dem neuen CDK 12.5" präsentiert Planewave nun ein entsprechendes Teleskop.
  • Öffnung: 12.5" = 317 mm
  • Brennweite: 2.540 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/8
  • Obstruktion: 39%
  • Bildfeld = 52 mm
Hier zeigen wir Ihnen, was das große Bildfeld des CDK 12.5" in der Praxis bringt

Alle weiteren technischen Daten finden Sie hier
 
Planewave CDK12.5 mit AP 900 GTO und Baader CDP Gegengewichten (mit Camera Docking Port), das Bild kann durch Anklicken vergrößert werden.
Wir zeigen Ihnen an dieser Stelle ein Spotdiagramm, um Sie von der hohen Bildqualität des CDK 12.5 zu überzeugen. Die linke Spalte im Diagramm zeigt eine Beugungsbild Simulation für 12.5" CDK Optik, die rechte Spalte, das daraus berechnete Spotdiagramm. Die kleinen Quadrate im Diagramm habe eine Kantelänge von 9 Mikrometer (0.009 mm). Oben axial, in der Mitte 15.6 mm außeraxial (0.35 Grad) und unten 26 mm außeraxial (0.58 Grad).


Der Durchmesser am Rande des planen! Gesichtsfeldes eines Sterns entspricht dabei der Pixelgröße gängiger großformatiger CCD Chips und die Abbildungsqualität der Optik ist nur noch von den Seeing Bedingungen und der Qualität der Nachführung abhängig.

Klicken Sie hier oder auf das Vorschaubild links zum Laden einer größeren Darstellung.
Beim Arbeiten mit CCD Kameras von SBIG (mit oder ohne AO8) gilt es - um die gute Abbildung und die Planität des Bildfeldes einzuhalten - exakte Fokuslagen des CCD Chips (Abstand Hauptspiegel / Chipoberfläche) herzustellen. Zu diesem Zweck gibt es für verschiedene Anwendungen Adapter. Eine Graphik dazu können Sie hier als pdf-file herunterladen
 
Bezeichnung B.Nummer Preis inkl. MWST
Zwischenring PW-4 Standard 9.78 cm 132 3681 175.-
Zwischenring PW-5 Standard 7.24 cm 132 3682 175.-
Zwischenring PW-6 Standard 8.38 cm 132 3683 170.-
Zwischenring PW-2 Securefid 9.73 cm 132 3611 305.-
Zwischenring PW-1 Securefit 5.33 cm 132 3612 305.-
Kameraadapter PW-3 Securefit für STL-Kameras, optischer Weg 6.35 mm 132 3620 170,-
EFA elektronische Fokussiereinrichtung für CDK 12,5 mit Handkontrollgerät und Servomotor

Das EFA-Kit ist eine wichtige Ergänzung zur Planewave-Optik. Das Kit sollte am besten bei der Bestellung der Optik mitbestellt werden, weil es nur schwer nachträglich montiert werden kann ohne den Okularauszug zu uns einzuschicken.
132 9012 990,-

Weiteres Zubehör zum CDK12.5" finden Sie hier
 
Alle weiteren Beschreibungen und Einzelheiten zum CDK 12.5 mm können Sie der Beschreibung zum CDK 20" Astrographen entnehmen
 
Spotdiagramm Skizze Bildfeldvignetierung
Bild Hedrick Fokussierer Hedrick Fokussierer
50 mm Bildfeld-Durchmesser - was bedeutet das ?
Die Revolution, welche die Planewave CDK-Optik (ursprünglich konzipiert von Celestron Mitarbeitern konzipiert, siehe auch hier) ausgelöst hat, wird drastisch dadurch dokumentiert, dass es bereits erste Nachahmer gibt. Allerdings ist - bei nur geringem Preisunterschied - ein deutlicher Unterschied in der Bildfeldgrösse auffällig.

Die Bildfeldgrösse des Planewave-CDK entspricht derjenigen eines (echten) RC-Systems (- jedoch im Gegensatz zum RC inklusive perfekter Bildfeldebnung). Das geebnete und fotografisch nutzbare Feld der Konkurrenz beträgt hingegen nur 30 mm, das ist auf die Bildfläche gerechnet fast zwei Drittel kleiner! Hier von einem echten Astrographen zu sprechen ist schon etwas "vermessen" - jedes SC-Massenprodukt leistet das Gleiche. Eine solche XYZ-Optik benutzt das Wort "Dall-Kirkham" nur als Werbegag.

Die beiden folgenden Graphiken zeigen Ihnen - exakt MAßSTABSGERECHT den Unterschied zwischen einem 50mm- und einem 30mm geebneten Gesichtsfeld am Beispiel von NGC 3324/NGC 3293 (ein Teil des Eta Carina Komplexes). Links das 50mm Feld des CDK 12.5" und rechts ein 30mm Feld, dem 50mm Feld überlagert.

 
50mm geebnetes Feld 30mm geebnetes Feld im Vergleich
Abgesehen vom Genuss einer visuellen Beobachtung mit geeigneten Weitwinkel Okularen solch großer Bildfelder, wird man mit einem solchen Astrographen natürlich auch DSLR-, bzw. CCD Aufnahmen machen wollen.

Die nächsten beiden Abbildungen zeigen Ihnen - wieder MAßSTÄBLICH - das Gesichtsfeld einer SBIG ST-11000, gleichzusetzen mit dem einer Canon 5D, einkopiert in das 50- und das 30mm Gesichtsfeld. Da die Entwicklung (und der Preisverfall) großer Chips (siehe auch die neuen SBIG STX Kameras, download pdf-file) weiter fortschreiten wird, kann u.E. das geebnete Feld eines Astrographen nicht groß genug sein.

 
Nutzbare Feldgröße der SBIG ST 11000/Canon 5D
bei 50mm geebnetem Feld
Nutzbare Feldgröße der SBIG ST 11000/Canon 5D
bei 30mm geebnetem Feld
Wir glauben, diese vier Bilder sagen mehr als weitere Worte. Einen letzten Hinweis wollen wir aber noch geben:

Wir liefern das Planewave CDK 20 mittlerweile - AB LAGER - (ohne Wartezeit) und demnächst auch den CDK 12.5" in großen Stückzahlen aus. Leider dauert es immer recht lang, vom Kauf einer Sternwarte bis zum "First Light" eines Teleskops. Bald jedoch werden in der Fachpresse und in den Foren die ersten Bildergebnisse mit "Planewave Corrected Dall-Kirkham"-Optiken auftauchen, dann sind weitere Nachahmer vorprogrammiert.

CDK 12,5 Astrograph (320mm) Optik, modifiziert nach Dall-Kirkham, mit voll auskorrigiertem Bildfeld, mit StarBright XLT Vergütung, 2541mm Brennweite (f/8), mit 3" Schwalbenschwanz

BNr. 132 3212
Preis: € 12.450.-
inkl. MWST (Netto € 10.462,18.-)
download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 12.5"
download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 17"
download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 20"

Email an Baader Planetarium